Jugendmeisterschaften DMFV 2017

 

Am Wochenende 24. und 25. Juni fanden beim Modellfliegerclub Marbach die Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften im Modellflug statt. Zu Beginn des freien Trainings mussten unsere 6 jungen Teilnehmer aber zuerst mal mit einer herben Überraschung fertig werden: die Windbedingungen waren für einen Wettbewerb denkbar ungeeignet! Starker, in Böen auch noch auffrischender Wind sind für präzises Fliegen äußerst schwierig, für elegante und zielgenaue Landungen geradezu gefährlich. Aber natürlich ging das allen Teilnehmern so, so dass das Training nur sehr zögerlich aufgenommen wurde.

 

Nach und nach stellten sich die Flieger den Bedingungen und das Überwinden der ersten Angst wurde letztlich mit einer Vielzahl erfolgreicher Trainingsflüge belohnt. Da die Windverhältnisse am Sonntag beim Wettbewerb keineswegs besser waren, waren alle froh, doch noch die Trainingsflüge absolviert zu haben.

 

Die Piloten der MFG Aspach: Michael Wulf, David Lill, Raven-Lee Schwarz, Lukas Schwaderer, Felix Wedel und Marvin Langer.

 

Vom MFC Marbach perfekt organisiert und von den Gebietsbeauftragten des Deutschen Modellfliegerverbandes souverän geleitet begannen am Sonntag um 9 Uhr, leider wieder bei starkem, böigem Wind, die Wettbewerbe.

 

Alle Teilnehmer der MFG Aspach haben sich wacker geschlagen, obwohl sich natürlich zuerst mal Nervosität einstellt, wenn man zum ersten Mal an einem Wettbewerb teilnimmt und vor einem fachkundigen Publikum und den Punktrichtern in die Luft muss. Alle Piloten verdienen großes Lob:

 

Raven-Lee Schwarz, weil sein Modell bei den herrschenden Windbedingungen wohl am schwersten zu fliegen war. Der Domino kommt gegen den Wind nur sehr schwer an und genau zwei Minuten nach dem Abstellen des Motors eine Punktlandung hinzulegen ist eine große Herausforderung.

 

Marvin Langer, Felix Wedel und David Lill, weil sie sich dem Wettbewerb gestellt und ihn erfolgreich absolviert haben, obwohl alle drei erst im letzten Sommer ihre ersten Alleinflüge absolviert haben. Michael Wulf und Lukas Schwaderer wegen ihren guten Platzierungen - Michael wurde im Elektrosegelfug fünfter und im Motorflug schaffte er es auf den undankbaren vierten Platz; Lukas schaffte es aufs Treppchen (zweiter Platz im Elektrosegelflug und dritter Platz im Motorflug) und qualifiziert sich damit für deutschen Meisterschaften!

 

Alles im allem war es trotz der schwierigen Flugbedingungen ein tolles Wochenende auf dem Flugplatz in Marbach. Alle Flugzeuge wurden stets sicher gelandet, und das ist ja bekanntlich das wichtigste am Fliegen!

 

Wir bedanken uns herzlich beim ausrichtenden Verein, dem MFC Marbach, den Gebietsbeauftragten des DMFV, Jürgen Lutz und Reinhard Grab sowie allen Helfern der MFG Aspach, die den ausrichtenden Verein tatkräftig unterstützt haben.

 

Die regionalen Jugendmeisterschaften 2018 werden übrigens bei der MFG Aspach ausgetragen, wofür uns die Kollegen aus Marbach bereits ihre Hilfe zugesagt haben.